DUAL hat viele qualitativ hochwertige Laufwerke mit unterschiedlichen Antriebskonzepten (Reibrad, Riemen, Direkttrieb) auf den Markt gebracht die auch heute noch in erstaunlichen Stückzahlen zur Verfügung stehen. Die neue bzw. wiederentdeckte Begeisterung für Vinyl spült da viele schon länger stillgelegte Exemplare wieder auf den Markt.

Gerade auch die bei Dual fast immer anzutreffende Automatik-Funktion hat ihren Reiz... ich persönlich bin mit den typischen Geräuschen und Bewegungsabläufen dieser Bequemlichkeitsfunktion aufgewachsen und schau mir das immer wieder gerne an ;-).


Hier also ein paar Eindrücke von Zargen die für Dual-Dreher entstanden sind... mit besonderem Dank an einen Kunden der sich hier viel Mühe gegeben hat schöne Bilder zur Verfügung zu stellen !

Die Aufgabenstellung... Neubau von Zargen für 701 in der Originalabmessung in verschiedenen Holzarten und Oberflächenbehandlungen. Glattweiß (RAL9010), Eiche massiv gebürstet schwarz (RAL9005) und massiver europäischer Nussbaum.

Kein Hifi-Tuning mit gewichtsmäßigem Tuning etc... lediglich ein Ersatz für die im Laufe der Zeit oftmals , im wahrsten Sinne des Wortes, angeschlagenen Zargen. Es läßt sich auf den Bildern erkennen dass sich die Laufwerke in perfektem Zustand befinden... da sollte die Behausung mithalten können.

Auch die DUAL-Fraktion sollte die Möglichkeit haben die schönen Laufwerke in alternative Zargen zu verpacken. 

Zuerst haben wir uns dem 1019 angenommen und eine Zarge gebaut die von den Proportionen das Laufwerk, nach unserer Einschätzung, schön in Szene setzt. Bei dieser Ausführung wurde ein matter Lack unter Zusatz von Strukturpulver gewählt... von der Haptik einem Nextel-Lack sehr ähnlich, allerdings angenehmer zu verarbeiten.

Einige Kniffe die sich beim Zargenbau für andere Reibrad-Laufwerke positiv bemerkbar machen zeigen auch hier Wirkung. Für Plattenspieler-Fans die sich nicht der originalgetreuen Erhaltung verschrieben haben ist dies sicher eine Möglichkeit ein Laufwerk aufzubauen welches manchen modernen "Neubau" in Grund und Boden spielt. Für Interessierte bietet sich hier ein Blick auf folgende Website an...dual-board.de.

Weitere Ausführungen, auch für die 6er und 7er-Baureihen werden folgen...

Hier nun unsere Lösung für beispielsweise die 7er-Baureihe. Hier wird weder die obere Einbauplatte aus Kunststoff noch die originale Bodenplatte genutzt. Eine Haube kann entweder per Scharnier auf den Rand aufgesetzt werden, auch eine Lösung die sich als reine Aufsatzhaube ohne Scharniere in die innerhalb entstehende Fase setzt und so sicher fixiert ist möglich.

Die Form wurde der selten anzutreffenden und unter Fans sehr gesuchten WEGA-Zarge nachempfunden.

In diesem Fall Eiche-Massivholz, nach RAL lackiert. Die Holzstruktur sollte sichtbar bleiben.

Zarge für einen 704. Die üblicherweise knapp 30mm hohe Zarge wurde auf 50mm vergrößert. Um die Bodenwanne weiterhin nutzen zu können war es nötig die Zargenteile entsprechend an die Schräge anzupassen.

Hier kam Ahorn-Massivholz zum Einsatz, natürlich sind andere Holzarten problemlos möglich.

Es bietet sich an die alte Zarge bei dieser Bauart zwecks Demontage der Kunststoffteile einzuschicken. So können wir den Rahmen absolut exakt einkleben.

Im Gegensatz zur obigen Lösung bei der die Kunststoff-Bodenplatte erhalten werden sollte... hier eine Lösung mit deutlich stabilerer 15mm-Bodenplatte. Die farbliche Auswahl kann nach Wunsch per RAL bzw. NCS-Farbsystem erfolgen. Hier für einen 1246...

REVISIONEN...